Ein Wörtchen mitreden

Die Rentnerkommission wird vom Stiftungsrat bei jenen Entscheiden beigezogen, welche die Renten zum Thema haben. Zudem verfolgt sie die Entwicklungen in der Finanzbranche im Allgemeinen und beobachtet die BVG Entscheide des Bundes.
Als unerlässlich erachtet die ReKo die Teilnahme an der jährlichen Delegiertenversammlung von Nest. Dort erhalten die Delegierten einen Überblick über den Verlauf des Vorjahres sowie Informationen zu Wachstum und Deckungsgrad der Sammelstiftung. An der Delegiertenversammlung werden wichtige Weichen für die Zukunft gestellt.


Einmal pro Jahr informiert die Rentnerkommission alle Rentner und Rentnerinnen in einem offenen Brief über die Tätigkeiten der ReKo und die Entwicklung der Nest Sammelstiftung mit konkreten Zahlen und wichtigen Fakten.


Die Rentnerkommission organisiert jedes Jahr einen Ausflug, zu welchem alle Pensionierten eingeladen werden.

 

 

Liebe Rentnerinnen, liebe Rentner
 

Wie sagte doch schon Johann Wolfgang von Goethe: „Überall bedarf der Mensch Geduld, überall muss er Rücksicht nehmen.“ Nichts passt wohl besser als dies in der Corona-Zeit.
 

Im Juni war unser diesjähriges Rentnerinnen- und Rentner-Fest geplant, das wir leider nicht durchführen können. Nächste Termine sehen wir vielleicht noch im September/Oktober.
Das Wort Geduld (auch altertümlich: Die Langmut) bezeichnet die Fähigkeit zu warten oder etwas zu ertragen. Geduldig ist auch, wer Schwierigkeiten, Leiden oder lästige Situationen mit Gelassenheit und Standhaftigkeit erträgt.
 

Für uns Pensionierte ist die Geduld wohl leichter zu ertragen als für die noch Berufstätigen: Wir müssen nicht um den Arbeitsplatz bangen, AHV und Renten kommen regelmässig. Sehr viele haben die Impfungen mit oder ohne leichte Nachwirkungen hinter sich.
Und wie sagte doch schon François Rabelais: „Alles kommt zur rechten Zeit, wenn die Menschen lernen würden zu warten.“
Also üben wir uns in Geduld. Wir wünschen allen: Bleibt gesund!
 

Hansjörg Eicher, namens der Nest-Rentnerkommission